Direkt zum Inhalt

Die interaktive Karte

Trassenkorridore unter der Lupe

Die Funktion der interaktiven Karte erläutert Ihnen Yannick Burmeister, Projektingenieur im Bahnprojekt Fulda–Gerstungen, im Video.

 

Sie möchten selbst durch die interaktive Karte navigieren?

zur interaktiven Karte
 

Fragen und Antworten zur interaktiven Karte

[Besucherfrage vom 24.09.2020]

Diese Einstellung wurde bewusst gewählt. Trassenkorridore sind bis zu 1.000 m breit. Die den Berechnungen zugrunde liegenden Trassen sind noch nicht ausgeplant, daher wird auf eine detaillierte Darstellung verzichtet.

[Besucherfrage vom 24.09.2020]

Tatsächlich ist für weit über 50 Prozent der Linien aufgrund der Topographie und der einzuhaltenden Längsneigung der Trasse eine Tunnellage vorgesehen.

[Besucherfrage vom 25.09.2020]

Wir bedauern, dass es Schwierigkeiten bei der Nutzung der interaktiven Karte gab. Versuchen Sie es gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Im Bereich zwischen Schlotzau und Mahlertshof verlaufen mögliche Trassenkorridore, die bei Michelsrombach mit der Schnellfahrstrecke 1733 (Hannover–Würzburg) verbunden sind.

[Besucherfrage vom 27.09.2020]

Die Trassenkorridore sind bis zu 1000 Meter breit. Die den Berechnungen zugrunde liegenden Trassen sind noch nicht ausgeplant, daher wird auf eine detaillierte Darstellung verzichtet.

[Besucherfrage vom 28.09.2020]

Die interaktive Karte dient grundsätzlich dafür, den Bürgerinnen und Bürgern die Inhalte des Bahnprojektes Fulda–Gerstungen nahezubringen. Bei der Darstellung in der Karte haben wir uns bewusst für ausgewählte Inhalte entschieden, die auch ohne detailliertes Projektwissen verständlich sind. Bei der interaktiven Karte handelt es sich nicht um ein Planungswerkzeug. Das getrennte Einblenden von Siedlungsgebieten sowie Raumwiderständen aus der ersten Karte ist daher nicht vorgesehen.

In den beschriebenen Bereichen bildet die interaktive Karte den aktuellen Planungsstand ab. Die Planungstiefe lässt bislang nur Aussagen zu, ob eine Kreuzung als Tunnel oder Brücke erfolgen wird.

 
 

Sie haben eine Frage an uns?

Frage stellen